Kurs «Recht für Detektive/innen und Observationsspezialisten/innen»


Zielgruppe
Primäre Zielgruppe sind Personen, welche für Sozialversicherer Observationen durchführen und den Nachweis erbringen müssen, dass sie über die nötigen Rechtskenntnisse verfügen bzw. erworben haben, um vom Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) die Bewilligung für die Ausübung der Observationstätigkeit zu erhalten.
Der Kurs ist auch für Detektive/innen geeignet, die ihre Rechtskenntnisse auffrischen 
oder für die Erlangung einer kantonalen Bewilligung den Nachweis entsprechender Rechtskenntnisse erbringen müssen. Die Ausbildung wird namentlich von der Polizei Basel-Landschaft anerkannt.

Ziele

Die Absolventen/innen verfügen über Handlungskompetenzen, mittels welcher sie in der Lage sind, Observationen rechtskonform durchzuführen.

Inhalt
Orientiert sich primär an den Vorgaben des Bundesamt für Sozialversicherungen BSV.
Staats- und Verfassungsrecht, Grundrechte
Auftragsrecht / Übertragung staatlicher Aufgaben (privat-/verwaltungsrechtliche Verträge)
Datenschutzrecht und Persönlichkeitsschutz
Grundzüge Sozialversicherungsrecht
Grundzüge Strafrecht, Rechtfertigungsgründe, themenspezifische Straftatbestände
Observationsbestimmungen (ATSG, ATSV, SHG, StPO, PolG)

Kursdauer
Ganzer Kurs 2 Tage (2x 8h)
Je nach bestätigten Vorkenntnissen durch das BSV können auch nur einzelne Teile besucht werden.

Kosten
Die Teilnahmekosten betragen CHF 975.-- inkl. Unterlagen bzw. CHF 500.--/Tag.
Nicht enthalten sind allfällige Verpflegungskosten.


Durchführungsdaten
Kurs 20-02: 08./09.09.20 - jetzt anmelden
Weitere Kurse auf Anfrage
Durchführung auch online möglich

FSPD
Der Kurs wird vom Fachverband Schweizerischer Privatdetektive (FSPD) empfohlen.


Kursausschreibung «Recht für Detektive/innen und Observationsspezialisten/innen»
Anmeldeformular

AGB