Kurs «Recht für Sicherheitsangestellte»


Zielgruppe
Primär richtet sich der Kurs an Sicherheitsunternehmen und Personen, die Sicherheitsdienstleistungen anbieten und den Nachweis erbringen müssen, dass sie über die nötigen Rechtskenntnisse verfügen bzw. erworben haben, um die kantonale Bewilligung für die Ausübung ihrer Tätigkeit zu erhalten.
Der Kurs ist für Personen aus den verschiedensten Sicherheitsbereichen geeignet, namentlich für Angestellte von Sicherheits- und Bewachungsdiensten, Ladendetektive/innen, Event- und Gastrosecurity oder Sicherheitspersonal im ÖV.

Ziele

Die Absolventen/innen sind in der Lage, die wichtigsten Rechtsgrundlagen für Ihre Tätigkeit im Sicherheitsdienst zu nennen. Sie wissen, unter welchen Voraussetzungen Notwehr- und Notstandshandlungen, Selbsthilfe, Besitzesschutz sowie vorläufige Festnahmen erlaubt sind

Inhalt
Rechtfertigungsgründe / Jedermannsrechte
Hausrecht / Hausfriedensbruch
Strafrecht (Grundsätze)
einzelne Straftatbestände

Die Kursinhalte können auch auf die aufgaben- und bereichsspezifischen Gegebenheiten angepasst bzw. auf die Anforderungen und Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens ausgerichtet werden, bspw. zur Erlangung der Bewilligung des Bundesamtes für Verkehr BAV.

Kursdauer
8 h (0815-1715)

Kosten
Die Teilnahmekosten betragen CHF 250.-- inkl. Unterlagen.
Nicht enthalten sind allfällige Verpflegungskosten.
Spezielle Konditionen für Firmen und Gruppen


Durchführungsdaten
Do, 10.09.20 (bei genügender Anzahl Anmeldungen) - jetzt anmelden
oder nach Absprache
Teilnahme auf Anfrage auch online möglich

Kursausschreibung Kurs «Recht für Sicherheitsangestellte»
Anmeldeformular

AGB